zurück

24. Tenneberg Pokal Turnier

28.03.15 Podestplatz für Paul Lier

Waltershausen. Die ZSG " Grün-Weiss" Waltershausen hatte zum 24. mal zu ihrem traditionellen Tenneberg-Pokal-Turnier der Stadt Waltershausen geladen und 122 junge Sportler aus 20 Vereinen folgten diesem Ruf. Von den Ringern des SV Glückauf Sondershausen machte sich eine kleine Truppe auf den Weg nach Waltershausen, um Paul Lier bei seinen Kämpfen zu unterstützen. Es war die zweite Turnierteilnahme von Paul, nachdem er im Dezember 2014 beim Kyffhäuserpokal in Artern schon einen 2. Platz für sich verbuchen konnte. Von seinem Trainer, Thomas Hörchner, gut eingestellt, entsprechend motiviert und mit dem festen Willen, das im Training erlernte gut umzusetzten, startete Paul in der Ak D-Jugend, Gewichtsklasse bis 46 kg. Hier gingen insgesamt drei Sportler über die Waage und Paul hatte es mit 2 Gegnern zu tun. In der ersten Runde hatte Paul ein Freilos und dementsprechend lang war die Zeit als Paul endlich ran konnte. In der 2. Runde bekam es Paul mit Cillian Jose Reinders-Karl vom RSV Elgershausen zu tun. Leider trat dieser nicht zum Kampf gegen Paul an. Paul wurde Sieger durch Aufgabe und musste weiter warten bis er endlich kämpfen konnte. Voller Ungeduld und hoch motiviert begab sich Paul zu seinem Kampf in Runde drei gegen Eamon Boyd o' Foghlu' vom ASV Griesheim. Hier sollte es schon um den Turniersieg gehen. Paul legte los wie ein Eilzug, ehe sein Gegner sich versah, lag dieser auch schon. Leider war Paul für den Kampfrichter etwas zu schnell, denn dieser hatte den Kampf noch gar nicht frei gegeben. Es ging noch einmal von vorn los und Pauls Gegner war nun gewarnt und auf der Hut. Beim Punktstand von 13 zu 8 gegen Paul kurz vor Ende des Kampfes riskierte dieser noch einmal alles um den Kampf noch für sich zu entscheiden, dabei wurde er jedoch von seinem Gegner aus Griesheim gekontert und verlor noch auf Schulter. Man muss Paul zu gute halten, das der Siegeswille ganz klar vorhanden war, aber es am heutigen Tag leider nicht gereicht hat, zum einen weil sein Gegner mehr Erfahrung und Routine hatte, vor allem aber weil Paul durch das lange Warten übermotiviert war und das im Training gelernte nicht konsequent umsetzen konnte. Paul hat sich darüber selbst am meisten geärgert, aber er hat den ersten Platz nicht verloren, sondern den 2. Platz gewonnen! Der Turniersieg war zum Greifen nah, aber wenn Paul weiter diszipliniert trainiert und seine Ziele verfolgt, ist es nur eine Frage der Zeit und Paul steht auf dem Treppchen ganz oben. Wir, sein Trainer, die Abteilungsleitung und seine Sportfreunde beglückwünschen Paul zu seinem 2. Platz beim 24. Tenneberg Turnier der Stadt Waltershausen.