zurück

Silber für Marcel Ewald bei den 1. Europaspielen in Baku

17.06.15

Freistil-Ringer Marcel Ewald (SV Germania Weingarten/bis 57 kg) sagte nach dem Gewinn der Silbermedaille bei den 1. Europaspielen in Baku:

„Wegen mir könnten mehr Turniere hier in Baku sein. Meinen ersten großen Erfolg hatte ich hier bei der Militär-Weltmeisterschaft im Jahr 2006 als Fünfter, bei der EM 2010 war ich hier Dritter und jetzt hole ich Silber. Wer die Atmosphäre hier erlebt, der weiß, dass Ringen zu Olympia gehört wie die Blumen zur Siegerehrung.

Ich werte dieses Silber wie eine EM-Medaille, aber es hat eigentlich mehr Bedeutung. Ich wollte definitiv zeigen, dass ich in dieses Finale gehöre, aber muss neidlos anerkennen, dass der Russe stärker ist. Ich hatte viele Verletzungen in der Vergangenheit, habe zweimal Olympia verpasst, da ist dieser Erfolg Belohnung für die vergangenen Jahre. Eigentlich ist es für mich wie ein Märchen. Man muss auf seinen Erfolg warten können. Ich glaube, wer fleißig ist, der wird irgendwann belohnt. Es fragt sich nur wann und wie. Ich weiß, dass das glückliche Umstände waren, aber ich habe es mir verdient. Nur Lotto darf ich definitiv nicht mehr spielen. Das Glück ist aufgebraucht.“

Ewald war über einen Umweg ins Finale eingezogen. Er hatte seinen Viertelfinal-Kampf gegen den Weißrussen Uladzislau Andrejeu verloren, doch weil Andrejeu und der Georgier Wladimir Chinchegaschwili im Halbfinale anfangs der zweiten Runde wegen grober Unsportlichkeit disqualifiziert worden waren (Schlägerei auf der Matte), rückten ihre beiden Viertelfinal-Konkurrenten, Ewald und der Albanier Islam Islamaj, auf. Den neuen Halbfinalkampf gewann Marcel Ewald 4:0 und verlor dann das Finale gegen den Russen Viktor Lebedew.

Quelle: DOSB Newsletter Europaspiele Baku 2015

1.EUROPEAN GAMES in Aserbaidschan

13.06.15 Baku 2015

Baku auf United World Wrestling (Multimedia )                  Livestream

 

Offizielle Seite von Baku (Sportartübergreifend)

 

Marcel Ewald im Finale gegen Viktor Lebedev (RUS) !!!

 

Zusammenfassung der Frauenwettkämpfe in Baku

 

Bronzemedaille für Aline Focken    (Link)

 

FRANK STÄBLER erkämpft Bronze  (Link zum DRB)