zurück

Gold und Bronze bei WM in Las Vegas

13.09.15 Frank Stäbler Weltmeister, Aline Focken holt Bronze

Die Weltmeisterschaften im Ringen der Männer und Frauen in Las Vegas (USA) fanden mit dem Titelgewinn des US-Freistil-Stars Jordan Burroughs vor mehr als 8000 begeisterten Zuschauern einen stimmungsvollen Höhepunkt und gleichzeitig ihr Ende. Es war wie erwartet ein großes Spektakel in der Stadt der Spieler und die Zuschauer verwandelten die Orleans Arena in einen wahren Hexenkessel. Aus deutscher Sicht gibt es den Weltmeistertitel von Fank Stäbler (66kg,TSV Musberg) und die Bronzemedaille von Aline Focken (69kg,KSV Krefeld) sowie einen 5. Platz von Matthias Maasch (71kg,SV Wacker Burghausen) zu feiern. Aline und Frank holten mit ihren Plazierungen gleichzeitig die ersten 2 Olympiatickets für Rio 2016 für das deutsche Team. Leider ist die 71kg Gewichtsklasse keine Olympische, so das der 5. Platz vom Matthias Maasch nicht mit einem Oympiaticket belohnt wurde. Insgesamt zieht der DRB eine positive Bilanz und sieht die Zielstellung mit zwei Medaillien und zwei Olypiatickets als erreicht. Nun gilt es für die Deutschen Ringerinnen und Ringer die Zeit bis zu den verbeibenden drei Olympia Qualifikationsturnieren im April und Mai 2016 optimal zu nutzen und bei der Vergabe der Olympiaqualifikationsplätze ein gewichtiges Wort mit reden zu können. Wir wünschen allen unseren Sportlern hierzu viel Erfolg und gratulieren unseren zwei WM Medailliengewinnern noch einmal ganz herzlich zu dieser tollen Leistung.